Ukraine: der zweite Teil des Artikels „Bioenergie in der Ukraine - Stand und Perspektiven“ ist veröffentlicht

Der Artikel "Bioenergie in der Ukraine - Stand und Perspektiven“ ist eine Fortsetzung des im Mai 2015 veröffentlichen gleichnamigen Artikels.

Eine Reihe von Workshops zum Thema "Energieeffizienz in Gebäuden. Erfahrung in Deutschland" fand in der Russischen Föderation statt

Deutsche Energie-Agentur dena gemeinsam mit der Russischen Energie-Agentur REA mit der Unterstützung des russischen Ministeriums für Bauwesen und Kommunalwirtschaft organisierten die ersten deutsch-russischen Workshops zum Thema "Energieeffizienz in Gebäuden. Erfahrung in Deutschland". Die ersten zwei Workshops fanden in Krasnojarsk am 15. Juli 2015 und in Jaroslavl am 17. Juni 2015 statt. Die dena- und REA- Referenten sowie die regionalen Experte präsentierten strategische und technische Lösungen zur Energieeffizienzerhöhung in Gebäuden.

DBFZ-Wissenschaftler veröffentlichen Forschungsstrategie zur "smarten" Bioenergie

Die Energiewende erfordert ein Umdenken in allen Bereichen des deutschen Energiesystems und eine kontinuierliche Weiterentwicklung der technischen und politischen Rahmenbedingungen. Die jetzt veröffentlichte, englischsprachige Forschungsstrategie unter Beteiligung verschiedener DBFZWissenschaftler ist unter dem Titel "Smart Bioenergy – Technologies and concepts for a more flexible bioenergy provision in future energy systems" erschienen und stellt den aktuellen Forschungsstand sowie Perspektiven im Bereich der energetischen und integrierten stofflichen Biomassenutzung vor.

Ukraine baut die Biokraftstoffpotenziale aus

Der ukrainische nationale Handlungsplan für die erneuerbaren Energien für die Periode bis zu dem Jahr 2020 sieht die vierzigfache Leistungssteigerung der Biokraftstoff-Kraftwerke. Dabei werde alle Arten von Biokraftstoffen verwendet.

Deutschland: Bioenergie zahlt sich für Kommunen aus

Die durch den Ausbau Erneuerbarer Energien in Kommunen und Regionen zu erzielende Wertschöpfung ist eines der wesentlichen Argumente für das Engagement von Kommunen beim Ausbau der Wärme- und Stromerzeugung aus Biomasse und anderen erneuerbaren Energiequellen. Wertschöpfung ist dabei die Summe aller Gewinne, Einkommen und Steuern. Der aktualisierte Wertschöpfungsrechner der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) ermöglicht es Entwicklern von EE-Projekten sowie Entscheidern in Kommunen und Landkreisen, fundierte Informationen über die Gewinne, Einkommen und Steuern aus Maßnahmen zur Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien zu erhalten. Die AEE hat den bewährten Wertschöpfungsrechner gemeinsam mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung aktualisiert und bis zum Jahr 2020 fortgeschrieben. Die Aktualisierung wurde über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) aus dem Programm Nachwachsende Rohstoffe des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) gefördert.

Seiten

Subscribe to SOJUS Bioenergie Netzwerk RSS